Bereich Themenwelt Pferd 20181209

Der PSV Hannover präsentiert:

Horst-Gebers-Tour Young Talent Future Pony Challenge

Ausgeschrieben war die Horst-Gebers-Tour Young Talent Future Pony Challenge 2015 erstmals mit fünf Qualifikationsturnieren in Worpswede, Vorsfelde, Schwarme, Eschede und Dannenberg von Mai bis September 2015 mit dem Finale auf der Messe Pferd & Jagd im Dezember 2015.

Teilnehmen konnten Ponyreiter des Jahrgangs 2000 und jünger mit der Leistungsklasse 3 bis 5 mit Stammmitgliedschaft in einem Reitverein, der den Landesverbänden Bremen, Hamburg, Hannover, Mecklenburg-Vorpommern, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt und Weser-Ems angeschlossen ist, auf Ponys die sechsjährig und älter sind. Geritten wurde auf den Qualifikationsturnieren eine Springprüfung der Klasse A** Fehler/ Zeit (Einlaufspringen) sowie eine Springprüfung der Kl. L Stil/ Weg u. Zeit und eine Springprüfung der Kl. L Fehler/ Zeit. Die besten drei gemäß Punktsystem aus den beiden L-Springen ermittelten Reiter-/Pony-Paare qualifizieren sich für das Finale in Hannover. Bei Punktgleichheit ist das Ergebnis aus der Springprüfung Kl.L – Stil/Weg und Zeit maßgebend. Das beste qualifizierte Reiter-/Pony-Paar gewinnt ein Trainings-Wochenende in Warendorf mit dem Bundestrainer der Pony-Springreiter und erhält eine Siegerdecke mit dem Schriftzug Horst-Gebers-Tour Young Talent Future Pony Challenge - Qualifikation 2015.

Der Sieger der Horst-Gebers-Tour Young Talent Future Pony Challenge 2015 erhält als Siegerpreis ein Mountainbike im Wert von 800 Euro, der Zweitplatzierte eine Ausbildungsförderung in Höhe von 300 Euro, der Drittplatzierte erhält eine Ausbildungsförderung in Höhe von 200 Euro.

 

Live-Training mit Nicole Uphoff

Das Live-Training mit Nicole Uphoff auf der Pferd & Jagd findet statt im Rahmen des NICOLE UPHOFF NACHWUCHSCHAMPIONATES DRESSUR – powered by EQUIVA - einer Nachwuchsserie Dressur für Junioren des Pferdesportverbandes Hannover e.V.

Nicole Uphoff trainiert hier mit Teilnehmern/ Stipendiaten der Serie und zeigt Sequenzen aus dem Training, bzw. der weiteren Förderung der jungen Dressurtalente.

2015 gab es im PSV Hannover drei Qualifikationsprüfungen für das Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur - powered by EQUIVA. Die Junioren konnten sich dort jeweils für das Semi-Finale der Nachwuchsserie Dressur auf dem HA.LT 2015 (Hannoversches Landesturnier) qualifizieren.

Die an erster bis fünfter Stelle platzierten Junioren der drei Qualifikationsprüfungen auf Niveau der Klasse L in Hildesheim, Verden-Aller und Essel hatten sich dafür qualifiziert. Zugelassen waren alle Reiter des Jahrganges 1999 und jünger der LK 3,4,5 aus Vereinen des PSV Hannover.

Auf dem HA.LT 2015 im Reiterstadion Hannover qualifizierten sich dann die acht besten Reiter des Semi-Finales für das Finale. Alle Teilnehmer begannen in der jeweiligen Finalprüfung mit 0 Punkten. Sieger des Finales „Nicole Uphoff Nachwuchschampionat Dressur – powered by EQUIVA 2015“ war der Teilnehmer, welcher die Finalprüfung gewinnt. Der Sieger erhielt ein Stipendium der Firma EQUIVA für ein Jahr. Im Finale siegte Madeleine Plinke mit Donna La Roma (RFV Nienburg). Sie wird ein Jahr lang von der mehrfachen Dressur-Olympiasiegerin Nicole Uphoff gefördert. Zweite wurde Lena Drebenstadt mit Samba (RFV Königslutter) und Dritter Hendrik Baumgart mit Dancefloor (RV Aller-Weser).

 

Mannschaftsdressur-Kür Kl. M* der Bezirksverbände des PSV Hannover

Dies ist eine Dressurprüfung Kl. M-Kür* für Mannschaften der Bezirksreiterverbände des Pferdesportverbandes Hannover. Die Reiter kommen aus allen Altersklassen und haben die Leistungklassen 1 bis 4. Die Prüfung wird in einer Abteilung zu je vier Reitern geritten, die mit ihrem Mannschaftsführer eine eigene Choreographie nach Musik einstudiert haben. Je Bezirksverband ist eine Mannschaft zugelassen und zusätzlich auch zwei Teams U-25 (Jugend-Team). Die Kür wird auf einem 20 x 60 Meter Viereck geritten und dauert fünf bis sechs Minuten je Team. Beim "Outfit" von Pferd und Reiter sind Bandagen (Pferd) und Blumenschmuck (Reiter) erlaubt. Die Richter geben eine A und eine B Note - jeweils für die Ausführung sowie die künstlerische Gestaltung. Das Reiten zur Musik ist auch ein echtes Highlight fürs Publikum, denn dabei sind Instrumental-Versionen aktueller Hits und beliebter Filmmusiken. Die Mannschaften haben jeweils viele Fans mitgebracht, die für allerbeste Stimmung in der Show-Arena sorgen.